Loading...

Peter Antes: Religion und Staat in Deutschland
angesichts von Atheismus und Islam



1950 waren 96 % der deutschen Bevölkerung Christen. 2014 betrug der Anteil der Christen nur noch 60 %. Über ein Drittel der Bevölkerung ist heute ohne Konfession, zudem leben etwas mehr als 4 % Muslime im Land. Diese gesellschaftlichen Veränderungen stellen das bisherige Verhältnis von Religion und Staat in Frage. Viele fordern daher, dass das Recht den neuen Gegebenheiten Rechnung trägt. Die Sprecher der Konfessionslosen wollen deshalb einen deutlichen Abbau der staatlichen Privilegien für die Kirchen (christliche Feiertage, Kirchensteuer, konfessioneller Religionsunterricht in den Schulen, Theologische Fakultäten an den Universitäten etc.), während die Vertreter der islamischen Verbände eine Gleichstellung mit den Kirchen anstreben. Der Vortrag wird diese unterschiedlichen Positionen darstellen und analysieren sowie einige Schlussfolgerungen daraus ziehen.

Peter Antes: Religion und Staat in Deutschland angesichts von Atheismus und Islam

Ihr Kommentar


Falls Sie Stellung nehmen, etwas ergänzen oder korrigieren möchten, können sie das hier gerne tun. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.